2008 - 2018 - 10-jähriges Jubiläum des russisch-deutschen Projektes der SinN-Stiftung

„Ich bin ich! Heimat, Identität, Glaube" Pfarrer Edgar Born von der Evangelischen Akademie Villigst und Martina Mirau vom Forum Russlanddeutscher Essen hielten mit uns ein Seminar. Wir erzählten von uns, hörten die Josephsgeschichte, ließen in der Galerie LeonArt Werke des Künstlers  Pablo Lira Olmo auf uns wirken. Wir überlegten, was uns in unserem Leben wichtig ist und wir diskutierten mit unserem Ehrengast Hartmut Koschyk, ehemaliger Aussiedlerbeauftragter der Bundesregierung. Bei guten Essen und mit viel Fröhlichkeit verbrachten wir drei schöne Tage miteinander.

DSCN4092proc

Pfarrer Edgar Born in seinem Lebensmantel mit Ehrengast Hartmut Koschyk.

DSCN4091

Teilnehmerinnen verstauen Ihre Überzeugungen im Lebensmantel von Edgar Born

DSCN4083

Ehrenamtliche der SinN-Stiftung beim Seminar

Eisenbraun_Koschyk_Gruppe_090618

Hartmut Koschyk erzählte von seinem Werdegang als Politiker und betonte die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Engagements für unsere Demokratie

DSCN4107

Gemeinschaft an einer großen Tafel

DSCN4104

Hartmut Koschyk im Interview mit Ella Schindler von der Nürnberger Zeitung

Gröner_1proc

Gäste beim Festgottesdienst am 10. Juni: Kirchenrätin Andrea Heussner und Heike Gröner vom Evangelischen Frauenbund Schweinfurt.

Am 10. Juni schlossen wir das Seminar mit einem Gottesdienst ab, den Edgar Born mit uns feierte. Das Thema war

Die kanaanäische Frau

Und Jesus ging weg von dort und entwich in die Gegend von Tyrus und Sidon. Und siehe, eine kanaanäische Frau kam aus diesem Gebiet und schrie: Ach, Herr, du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Meine Tochter wird von einem bösen Geist übel geplagt. Er aber antwortete ihr kein Wort. Da traten seine Jünger zu ihm, baten ihn und sprachen: Lass sie doch gehen, denn sie schreit uns nach. Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel. Sie aber kam und fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! Aber er antwortete und sprach: Es ist nicht recht, dass man den Kindern ihr Brot nehme und werfe es vor die Hunde. Sie sprach: Ja, Herr; aber doch essen die Hunde von den Brosamen, die vom Tisch ihrer Herren fallen. Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: Frau, dein Glaube ist groß. Dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter wurde gesund zu derselben Stunde.
Den gesamten Gottesdienst finden Sie unter "Gelebter Glaube" - "Gottesdienste"
ChristlKerting_Matthäus15
Linolschnitt von Christl Kerting
Kontakt

SinN-Stiftung Nürnberg
Georgstraße 10
90439 Nürnberg

Tel.: 0911 239919-0
info@evangelische-sinnstiftung.de


Spendenkonto

SinN-Stiftung Nürnberg
Konto: 350 12 72
IBAN: DE 51 5206 0410 0003 5012 72
Evangelische Bank
BLZ: 520 604 10
BIC : GENODEF1EK1