Gottes Gnade ist bunt

Den evangelischen Glauben in russischer Sprache entdecken

Die meisten Menschen, die aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion kommen, haben sehr wenig Glaubenserfahrung, denn in der Sowjetunion wurde aus ideologischen Gründen keine religiöse Bildung vermittelt. Christen wurden genau so verfolgt und gedemütigt wie Juden, Moslems oder Angehörige anderer religiöser Überzeugungen.

Religiöse Praxis, Texte und Lieder sind den zugewanderten Deutschen aus Russland oft fremd, obwohl etwa die Hälfte von ihnen evangelische Wurzeln hat. Etwa 10% der bayerischen evangelischen Christen sind Deutschstämmige aus Osteuropa. In Nürnberg leben rund 20 Tausend evangelische Christen, deren Muttersprache Russisch ist.

Viele Zuwanderer aus diesen Staaten beginnen erst jetzt in Deutschland, ihre Spiritualität zu entdecken. Diesem Bedürfnis kommt die SinN-Stiftung Nürnberg mit zwei Angeboten im Dekanat West entgegen.

Glaubensgespräche in russischer und deutscher Sprache

In der Nürnberger Kirchengemeinde St. Leonhard-Schweinau bietet die SinN-Stiftung russisch-deutsche Glaubensgespräche in offener Atmosphäre für alle Interessierten, die die Inhalte des evangelischen Glaubens entdecken wollen. Auf Wunsch können sich die Teilnehmer taufen oder konfirmieren lassen. mehr

Gottesdienste in russischer und deutscher Sprache

An jedem 2. Sonntag im Monat feiert die evang-luth. Gemeinde Nikodemuskirche in Nürnberg einen russisch-deutsch-sprachigen Gottesdienst mit anschließender Teestunde und Predigtgespräch. mehr

Kontakt

SinN-Stiftung Nürnberg
Georgstraße 10
90439 Nürnberg

Tel.: 0911 239919-0
info@evangelische-sinnstiftung.de


Spendenkonto

SinN-Stiftung Nürnberg
Konto: 350 12 72
IBAN: DE 51 5206 0410 0003 5012 72
Evangelische Bank
BLZ: 520 604 10
BIC : GENODEF1EK1